Aktuelle Regelungen, Stand 07.06.2021

Entsprechend der Dreizehnten Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) vom 5. Juni 2021.

Genesene Personen

Als genesene Person gilt, wer über einen Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügt, wenn die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt und die keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen und bei denen keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen ist.

Stabile Unterschreitung des Inzidenzwertes von 50

Aufgrund der stabilen Unterschreitung des Inzidenzwertes von 50 gelten im Landkreis Donau-Ries ab 1. Juni die Regelungen der 12. BayIfSMV, die an eine entsprechende 7-Tage-Inzidenz geknüpft sind.

Aktueller Inzidenzwert im Landkreis Donau-Ries.

Kontaktbeschränkungen

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur gestattet in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, in Gruppen von bis zu zehn Personen.

Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht. Bei privaten Zusammenkünften und ähnlichen sozialen Kontakten, bei denen sowohl vollständig geimpfte oder genesene als auch sonstige Personen teilnehmen, bleiben vollständig geimpfte und genesene Personen bei der Ermittlung der Zahl der Teilnehmer unberücksichtigt.

Öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis (z.B. Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauffeiern und Vereinssitzungen) sind in Landkreisen und kreisfreien Städten, die eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschreiten, bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel jeweils einschließlich geimpfter oder genesener Personen zulässig.

Handel & Öffentliches Leben

a) Ladengeschäfte mit Kundenverkehr (Einzelhandel)

Öffnung ohne negativen Corona-Test und Kontaktdatenerfassung. In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht

b) Körpernahe Dienstleistungen

Die Ausübung und Inanspruchnahme von Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist, ist zulässig unter Beachtung von Mindestabstand, Hygienekonzept, vorherige Terminvereinbarung, Kontaktdatenerhebung etc.

c) Wochenmarkt

Für den Besuch des Nördlinger Wochenmarkts (Mittwoch 8.00 - 13.00 Uhr und Samstag 8.00 - 14.00 Uhr) gilt FFP2-Maskenpflicht.

d) Bibliothek und Museen

Die Stadtbibliothek hat geöffnet. Die Nördlinger Museen und der Daniel sind geöffnet. Es können Führungen angeboten werden.

e) Sportausübung

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, ist Sport jeder Art ohne Personenbegrenzung gestattet.

Bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel ist die Anwesenheit von bis zu 500 Zuschauern einschließlich geimpfter und genesener Personen mit festen Sitzplätzen zulässig. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstzuschauerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird.

Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Tanzschulen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten ist zulässig. In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird; für das Personal von Sportstätten gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.

Öffnung des Freibades mit Terminbuchung vor Ort ohne Testpflicht.

f) Kulturstätten

Öffnung von Theatern und Kinos, sowie Erlaubnis kultureller Veranstaltungen unter freiem Himmel für bis zu 500 Personen mit festen Sitzplätzen - ohne Testpflicht. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird.

Der Veranstalter hat die Kontaktdaten der Besucher zu erheben.

g) Außerschulische Bildung, Musikschulen

Angebote der beruflichen Aus-, Fort-und Weiterbildung, Angebote der Erwachsenenbildung nach dem Bayerischen Erwachsenenbildungsförderungsgesetz und vergleichbare Angebote anderer Träger sowie sonstige außerschulische Bildungsangebote sind in Präsenzform zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. Die praktischen Ausbildungsabschnitte, die nur in besonders ausgestatteten Räumlichkeiten oder Lernumgebungen mit Praxisbezug durchgeführt werden können, Präsenzunterricht stattfinden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann und die Teilnehmer zwei Mal wöchentlich einen Testnachweis nach Maßgabe von § 4 erbringen.

Instrumental- und Gesangsunterricht darf in Präsenzform erteilt werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann; bei Einsatz von Blasinstrumenten sowie bei Gesang ist in Sing- bzw. Blasrichtung ein erweiterter Mindestabstand von 2,0 m einzuhalten. Für das Lehrpersonal gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen, für Schülerinnen und Schüler gilt FFP2-Maskenpflicht; diese Pflichten entfallen nur, soweit und solange das aktive Musizieren eine Maskenpflicht nicht zulässt.

h) Kirche

Gottesdienste sind mit einer Höchstteilnehmerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Plätze mit Mindestabstand 1,5m und FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen zulässig.

i) Gaststätten und Beherbergung

Gastronomische Angebote dürfen unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen unter folgenden Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden:

·         Gastronomische Angebote dürfen nur zwischen 5 Uhr und 24 Uhr zur Verfügung gestellt werden.

·         Der Betreiber hat sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen allen Gästen       herrscht, soweit diese nicht im Rahmen der Kontaktbeschränkungen zusammen vor Ort sind

·         In Gebäuden und geschlossenen Räumen besteht für das Personal, soweit es in Kontakt mit       Gästen kommt, Maskenpflicht sowie für Gäste, solange sie nicht am Tisch sitzen, FFP2-Maskenpflicht.

·         Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten

·         Der Betreiber hat die Kontaktdaten der Gäste zu erheben.

Reine Schankwirtschaften dürfen nur unter freiem Himmel öffnen.

Übernachtungsangebote von gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften, insbesondere von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Jugendherbergen und Campingplätzen, auch zu touristischen Zwecken, sind zugelassen; zulässig sind im Rahmen des Übernachtungsangebotes ferner gastronomische Angebote auch in geschlossenen Räumen sowie Kur-, Therapie-und Wellnessangebote gegenüber Übernachtungsgästen; Voraussetzung ist, dass die Übernachtungsgäste bei der Anreise über einen negativen Testnachweis verfügen. Vollständig Geimpfte und Genesene sind in vollem Umfang negativ Getesteten Personen gleichgestellt.

j) Tourismus

Die Tourist-Information Nördlingen (Marktplatz 2) ist Montag bis Donnerstag von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr, freitags von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet.

Touristische Reisebusverkehre sowie die Erbringung von Stadt-und Gästeführungen, Berg-, Kultur-und Naturführungen sind zugelassen. Seit dem 1. Juni finden täglich öffentliche Stadtführungen um 14 Uhr statt. Um dabei zu sein, einfach vorab bei der Tourist-Information anmelden (09081 84 116).

Schulen und Kindertageseinrichtungen

Es können wieder alle Schülerinnen und Schüler in den vollen Präsenzunterricht, das heißt ohne Mindestabstand, zurückkehren. Dies gilt auch für die Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE). Auf dem gesamten Schulgelände gilt Maskenpflicht („OP-Maske“) (einschließlich Unterrichtsraum).

Weiterhin gilt in allen Schularten: Schülerinnen und Schüler dürfen nur am Unterricht teilnehmen, wenn sie zweimal wöchentlich einen negativen Coronatest vorweisen können. Nähere Informationen hierzu können unter www.km.bayern.de/selbsttests abgerufen werden.

Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuungen und organisierte Spielgruppen für Kinder dürfen öffnen. Die Träger von Kindertageseinrichtungen und Heilpädagogischen Tagesstätten sowie Tagespflegepersonen haben für jedes noch nicht eingeschulte Kind pro Betreuungswoche zwei Tests in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anzubieten oder die kostenlose Abholung von zwei Selbsttests in den Apotheken zu ermöglichen.

Schnelltests

Kostenlose Schnelltest-Angebote:

- Ries-Apotheke, Tel. 09081 9056
   (https://ries-apotheke.de/index.php?index=1&lng=de&menuid=16)
   Die Tests finden im Forum für Gesundheit (Schäfflesmarkt 7, 86720 Nördlingen) und ohne vorherige Terminvereinbarung
   im EGM Center Nördlingen (Mo - Sa 8 – 18 Uhr) statt.

- St. Georgs-Apotheke, Tel. 09081 29450

- Stadtapotheke zum Engel (Guyot-Apotheke) / Testung im Gewölbe des Nördlinger Rathauses (Tel. 09081/4634)
   (https://www.studiobookr.com/stadtapotheke-zum-engel-62824#/book)
   (zusätzliche Termine am Wochenende: Fr. 8–20 Uhr | Sa 8–14 Uhr + 17-19 Uhr | So 10–14 Uhr + 17–19 Uhr)

- Frickhingersche Apotheke / Testung im Gewölbe des Nördlinger Rathauses (Tel. 09081/29620)
   (https://www.etermin.net/apothekezumeinhorn)

- DLRG Nördlingen / Testung auf dem Freibad-Parkplatz (https://noerdlingen.dlrg.de/covid-19/) Es wird um Online-Anmeldung
   gebeten. Ohne Anmeldung kann es ggf. zu längeren Wartezeiten kommen.

- BRK Bereitschaft Nördlingen / Testung Sonntags zwischen 9 und 12 Uhr in den Räumlichkeiten des BRK (Bleichgraben 2, Nördlingen). Online-Anmeldung über teststation.bereitschaft-noerdlingen.de erforderlich.

Es bestehen weiterhin die bisherigen Testmöglichkeiten über die niedergelassenen Ärzte und im Testzentrum Möttingen.

Impfen

Sie können sich auf der Homepage des Freistaates Bayern für einen Impftermin in den regionalen Impfzentren oder durch die mobilen Impfteams vorab online registrieren. Sobald eine Terminauswahl möglich ist, werden Sie nach Ihrer Registrierung auf der angegebenen Rufnummer automatisch per SMS oder via E-Mail informiert.   impfzentren.bayern/citizen/

Für den Fall, dass Sie sich nicht online anmelden können und auch niemanden haben, der Sie dabei unterstützt, können Sie sich auch telefonisch unter der folgenden Rufnummer registrieren lassen: 09081 218 17 12. Sie werden anschließend auf dem Postweg informiert.

>> Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus im Landkeis Donau-Ries


Eine aktuelle Übersicht zu den COVID-19-Zahlen finden Sie auf der Seite des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hier oder auf der Seite des Robert-Koch-Institutes hier.

 

 

Aktuelle Meldungen

Bewerbung der Stadt Nördlingen als Modellkommune am Modellprojekt „Öffnungskonzepte“

Die Stadt Nördlingen bewirbt sich für das Modellprojekt „Öffnungskonzepte“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, in dessen...

Stabenfest und Frühjahrsmarkt 2021 abgesagt


Das diesjährige Stabenfest wird wie der für den 18. April 2021 geplante Frühjahrsmarkt aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden....

Museen und Daniel ab Mittwoch, 24. März 2021 geschlossen

Da der Landkreis Donau-Ries drei Mal in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten hat, gelten ab Mittwoch, 24. März 2021 weitere...

Stadt Nördlingen stellt Rathausgewölbe für Schnelltests zur Verfügung

Seit dem frühen Morgen herrscht reges Treiben im Nördlinger Rathausgewölbe. Die Stadt hat Nördlinger Apotheken diese Räumlichkeiten kostenlos zur...

Museen und Daniel können weiterhin mit Terminbuchung besucht werden

Ab Donnerstag, 18. März 2021 wird für den Besuch der Nördlinger Museen eine vorherige Terminbuchung benötigt, da der Landkreis Donau-Ries drei Mal in...

Maskenpflicht unter freiem Himmel entfällt

Seit 15. Februar 2021 gilt eine Maskenpflicht unter freiem Himmel in Nördlingen nur noch während des Wochenmarktes auf dem gesamten Marktgelände. Für...

Kostenlose FFP2-Masken für pflegende Angehörige können ab Montag, 25.01.2021 im Bürgerbüro abgeholt werden

Die Corona-Virus-Pandemie bedroht vor allem die Gesundheit älterer und pflegebedürftiger Menschen. Um sie noch besser zu schützen, stellt das...

FFP2-Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt

Für Kunden und ihre Begleitpersonen gilt wie in Ladengeschäften und Einzelhandel auch auf dem Nördlinger Wochenmarkt eine FFP2-Maskenpflicht auf dem...

Nach Schließung der Tafel in der Drehergasse bietet das CaDW Nördlingen einen Lieferservice für Kunden an

Das Nördlinger CaDW, also die Tafel und der Kleiderladen in der Drehergasse, werden bis auf Weiteres geschlossen. Diese Entscheidung machten sich die...

Corona-Strategie Bayern

FFP2-Maskenpflicht für Nahverkehr und Einzelhandel ab 18.01.2021