Herzenswünsche erfüllen

Weihnachtswünsche wurden am Weihnachtsbaum am Marktplatz aufgehängt und warten nun darauf, von den Rieserinnen und Riesern erfüllt zu werden. Bildquelle: Christina Atalay, Stadt Nördlingen

Es ist schon fast Tradition: Der Weihnachtsbaum am Marktplatz vor dem „Daniel“ hat auch in diesem Jahr einen ganz besonderen Schmuck bekommen: Wunschzettel für Seniorinnen und Senioren, ergänzt durch Wünsche von Kindern aus Kinderheimen hängen an seinen Zweigen und warten darauf, von Menschen, die anderen eine Freude machen wollen, abgenommen und erfüllt zu werden.

Die Aktion wird abermals durchgeführt von den Freundinnen Tanja Östreicher, Tamara Avdic und Ramona Huggenberger, die mit viel Liebe zum Detail und großem Engagement die Wünsche entgegennehmen und die Geschenke dann auch ausliefern. Die Wunschzettel kommen vom Pflegezentrum Bürgerheim, vom Altenheim St. Vinzenz und der Fürstin Wilhelmine Alten- und Pflegeheim-Stiftung Wallerstein. Erstmals sind auch die Sozialstation St. Vinzenz, das Kinderheim Oettingen der Lebenshilfe Donau-Ries und die Heilpädagogischen Wohngruppen Donau-Ries der Rummelsberger Diakonie bei der Aktion dabei.

Und so gesellen sich zu Wünschen wie Sekt und Schokolade nun auch Spielsachen. Von kleineren materiellen Wünschen bis hin zu Wünschen mit lediglich ideellem Wert ist alles dabei. Oberbürgermeister David Wittner freut sich sehr, dass diese selbstlose Aktion auch in diesem Jahr wieder stattfindet und dankt den Organisatorinnen sehr herzlich: „Hier lebt der Gedanke von Weihnachten, denn hier wird mit dem Herzen geschenkt.“

Die Wünsche sind anonymisiert und mit einer Nummer versehen an allen Seiten des großen Weihnachtsbaums auf dem Nördlinger Marktplatz befestigt. Dort können sie von Rieserinnen und Riesern abgenommen und erfüllt werden. Die kleinen Geschenke sollen dann – versehen mit dem nummerierten Stern vom Wunschzettel als Geschenkanhänger – bis spätestens Donnerstag, 15. Dezember 2022 in der Tourist-Information am Marktplatz abgegeben werden, wo sie von Tanja Östreicher und ihren Freundinnen abgeholt und pünktlich zum Weihnachtsfest in die jeweiligen Einrichtungen gebracht werden.