Knabenkapelle führte Trachten- und Schützenzug an

Bildquelle: Peter Schiele, Stadt Nördlingen

Zum fünften Mal in ihrer Geschichte hat die Knabenkapelle Nördlingen am vergangenen Sonntag den Trachten- und Schützenzug des Oktoberfestes angeführt. Das Trommlerkorps und das Große Blasorchester bewältigten den rund 7 km langen Umzugsweg durch die Münchner Innenstadt von der Maximilianstraße zur Theresienwiese bei niedrigen Temperaturen und gelegentlich leichtem Nieselregen. Trotzdem säumten viele Besucherinnen und Besucher den Straßenrand und erfreuten sich an der Musik und dem Gesamterscheinungsbild der Nördlinger. Oberbürgermeister David Wittner ließ es sich nicht nehmen, die Buben nach München zu begleiten.

Die anschließende Einkehr und Stärkung im Festzelt MARSTALL wurde dann zum Ende des rund zweistündigen Umzuges gerne angenommen. Stadtkapellmeister Oliver Körner und der Leiter des Trommlerkorps Michael Fischer dankten den Buben für ihren Einsatz und das gelungene Auftreten vor großem Publikum - der Umzug wurde auch live in der ARD übertragen.