14. Historisches Stadtmauerfest – Brauchtumsumzug am Samstag 10. September

Archivbild aus 2019, Brauchtumsumzug Bildquelle: Stadt Nördlingen, Rudi Scherer

Der Brauchtumsumzug am Samstag, 10. September um 14 Uhr ist ein Höhepunkt des Historischen Stadtmauerfestes. Am Sonntag, 11. September 2022 um, 13 Uhr folgt der große Festumzug.

Der Brauchtumsumzug am Samstag, 10. September 2022 beginnt um 14.00 Uhr am Berger Tor. Über 80 Gruppen ziehen durch die Berger Straße in die Herrengasse und zum Marktplatz. Nach einer Runde durch die Altstadt wird die Spitze des Zuges von der Bauhofgasse wieder am Bürgerheim in die Herrengasse einbiegen und zum Berger Tor zurückgehen. Unter den ca. 2.000 teilnehmenden Mitwirkenden der vielen Brauchtumsgruppen und Vereine sind auch 12 Musikkapellen mit annähernd 800 Musikanten. Der Brauchtumsumzug besticht durch die Darstellung der ländlichen Tradition in Nördlingen und dem Ries. Pferdegespanne werden alte landwirtschaftliche Geräte ziehen und durch die Straße führen, so zum Beispiel Heuwender, Garbenbinder oder Kartoffelroder. Viele Traktoren und Lanz-Bulldogs haben Anhänger mit Langholz, Schlitten oder Pflugschaften. Das bäuerliche Handwerk und die landwirtschaftliche Zeit vor Jahrzehnten werden so präsentiert. Zu den Höhepunkten gehören sicherlich die Gruppe aus Ehekirchen mit der Volksschulklasse, Grünfutter-Wagen und Personen, die aussähen ebenso wie die zahlreichen Fuhrwerke, oftmals zusammengestellt und geführt von Leonhard Schuster.

Weitere, kleinere Umzüge sind bei der Eröffnung am Freitagabend um 18.00 Uhr und bei dem abschließenden Zapfenstreich am Sonntagabend ab 20.00 Uhr zu erleben.

Karten für das einmalige Mittealtersspektakel in Nördlingen sind bei der Tourist-Information und während des Historischen Stadtmauerfests vom 9.-11. September an allen Stadttoren erhältlich.