Ehrenamtskarte wird sobald als möglich eingeführt

Der Haupt- und Finanzausschuss hat in seiner Sitzung am 5. Februar 2018 einstimmig Vergünstigungen für Inhaber der Ehrenamtskarte beschlossen:

Die Stadt Nördlingen beteiligt sich ab 1. März 2018 an der Bayerischen Ehrenamtskarte. Folgende Vergünstigungen sollen den Trägern der Ehrenamtskarte gewährt werden. Diese gelten einheitlich auch für die Inhaber der sog. Jugendleiter/in-Card („Juleica“).

Hallenschwimmbad:
Ermäßigung für Erwachsene bei der Tages- und Zehnerkarte wie bei Inhabern der Jugendleiter/in-Card.

-     Erwachsener Tageskarte           2,10 Euro anstatt 3,50 Euro
-     Zehnerkarte                            15,30 Euro anstatt 29,60 Euro

Freibad:
Ermäßigung für Erwachsene bei der Tages- und Zehnerkarte wie bei Inhabern der Jugendleiter/in-Card.
-     Erwachsener Tageskarte           2,60 Euro anstatt 4,30 Euro
-     Zehnerkarte                            21,50 Euro anstatt 37,50 Euro

Stadtmuseum:
Vorschlag für Träger der Ehrenamtskarte und Juleica-Besitzer: (neu)
Eintrittspreis Erwachsener (wie Senioren)
3,00 Euro anstatt 4,50 Euro

Rieskrater-Museum:
Vorschlag für Träger der Ehrenamtskarte und Juleica-Besitzer: (neu)
Eintrittspreis Erwachsener (wie Senioren)
3,00 Euro anstatt 4,50 Euro

Stadtmauermuseum:
Vorschlag für Träger der Ehrenamtskarte und Juleica-Besitzer: (neu)
Eintrittspreis Erwachsener (wie ermäßigt)
1,40 Euro anstatt 2,00 Euro

Stadtbibliothek:
Vorschlag für Träger der Ehrenamtskarte und Juleica-Besitzer: (neu)
-     Benutzerausweis Erwachsener:      5,00 Euro anstatt 14,00 Euro
-     Einzelausleihe Erwachsener (wie ermäßigt):     0,50 Euro anstatt 1,00 Euro

Die Gebührensatzungen für das Hallenschwimmbad und das Freibad Marienhöhe sind entsprechend anzupassen.
Die Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Stadtbibliothek Nördlingen ist ebenfalls anzupassen.

Als Einstiegsdatum für eine Beteiligung an der Ehrenamtskarte wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgeschlagen.

Im Frühjahr 2019 ist dem Stadtrat ein Erfahrungsbericht zu geben, so der einstimmige Beschluss des zuständigen Stadtratsausschusses.