Zutritt in Amtsgebäude der Stadtverwaltung Nördlingen künftig nur mit 3G-Nachweis

Pixabay

Die Corona-Pandemie stellt auch die Stadtverwaltung Nördlingen insbesondere wegen der erwarteten starken Ausbreitung der Omikron-Variante vor große Herausforderungen.

Zwar sollen die Bürgerinnen und Bürger weiterhin die Möglichkeit haben, dringende Amtsgeschäfte ausüben zu können, gleichzeitig soll jedoch durch organisatorische Maßnahmen das Infektionsrisiko für Besucher/-innen und Beschäftigte möglichst minimiert werden.

Auf Empfehlung des Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration gilt daher ab 10. Januar 2022 für das Betreten der Verwaltungsgebäude der Stadtverwaltung Nördlingen die sog. 3G-Regel, d. h. es ist ein Nachweis über den Geimpft- oder Genesen-Status zu führen. Ansonsten ist ein POC-Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorzulegen.

Die Stadtverwaltung bittet angesichts der aktuellen Infektionssituation nur dringend notwendige Amtsbesuche durchzuführen und dankt für das Verständnis für diese Regelung.