Umweltpolitisches Leuchtturmprojekt

von links Oberbürgermeister David Wittner, Karl-Heinz Bachmann (Geschäftsführer MEBA Biogas GmbH), Dr. Fa-bian Mehring (MdL; Parlamentarischer Geschäftsführer der Freien Wähler), Dipl.-Ing. (FH) Josef Wolf (Geschäftsführer TCW), Ing. Leo van Bree (Geschäftsführer MEBA Biogas GmbH) und Prof. Dr. Florian Kerber (Hochschule Augsburg). Bildquelle: Kristina Dederer, Stadt Nördlingen

Die Firma MEBA, die im Technologiezentrum Westbayern in Nördlingen ansässig ist, kümmert sich seit Jahren um die Aufbereitung und das Recycling von Biomasse. Ihre neueste Projektidee stellten Leo van Bree und Karl-Heinz Bachmann dem Parlamentarischen Geschäftsführer der Freien Wähler im Bayerischen Landtag Dr. Fabian Mehring und Oberbürgermeister Wittner vor. Kern des Projektes ist ein neuer Ansatz zur Reinigung und Verwertung von Abgasemissionen, insbesondere CO2. Van Bree und Bachmann möchten als ersten Schritt unbehandelte Abgasemissionen aus Biogasanlagen mit Verstromungsaggregaten einer Reinigung und Verwertung zuführen. Dies führe zu einer massiven Reduzierung des CO2-Ausstoßes und könne auch für weitere Anlagen, die CO2 freisetzen, genutzt werden. Oberbürgermeister David Wittner sieht in dem Projekt Zukunftschancen für die Region und hat deshalb den Landespolitiker Mehring nach Nördlingen geholt, um ihn um Unterstützung für dieses "umweltpolitische Leuchtturmprojekt" zu bitten. Mehring zeigte sich von der Präsentation sehr angetan. "Die Herausforderungen der Klimawende erfolgreich zu meistern, gelingt weder durch Verbote noch mit Askese. Auf Dauer können wir dem Klimawandel nur mit Innovationen die Stirn bieten, indem wir die ökonomischen Chancen in den ökologischen Herausforderungen erkennen und nutzen. Die Vision der Firma MEBA hat das Potential, ein wertvoller Mosaikstein auf diesem Weg zu sein, weshalb ich mit Nachdruck um politische Unterstützung für das Unternehmen werben werde", so der Parlamentarische Geschäftsführer Herr Dr. Mehring. Besonders erfreulich sei es, dass auch die Hochschule Augsburg mit ihrem im TCW angesiedelten Technologiezentrum eingebunden sei. Die Firma MEBA, die im Technologiezentrum Westbayern in Nördlingen ansässig ist, kümmert sich seit Jahren um die Aufbereitung und das Recycling von Biomasse. Ihre neueste Projektidee stellten Leo van Bree und Karl-Heinz Bachmann dem Parlamentarischen Geschäftsführer der Freien Wähler im Bayerischen Landtag Dr. Fabian Mehring und Oberbürgermeister Wittner vor. Kern des Projektes ist ein neuer Ansatz zur Reinigung und Verwertung von Abgasemissionen, insbesondere CO2. Van Bree und Bachmann möchten als ersten Schritt unbehandelte Abgasemissionen aus Biogasanlagen mit Verstromungsaggregaten einer Reinigung und Verwertung zuführen. Dies führe zu einer massiven Reduzierung des CO2-Ausstoßes und könne auch für weitere Anlagen, die CO2 freisetzen, genutzt werden. Oberbürgermeister David Wittner sieht in dem Projekt Zukunftschancen für die Region und hat deshalb den Landespolitiker Mehring nach Nördlingen geholt, um ihn um Unterstützung für dieses "umweltpolitische Leuchtturmprojekt" zu bitten. Mehring zeigte sich von der Präsentation sehr angetan. "Die Herausforderungen der Klimawende erfolgreich zu meistern, gelingt weder durch Verbote noch mit Askese. Auf Dauer können wir dem Klimawandel nur mit Innovationen die Stirn bieten, indem wir die ökonomischen Chancen in den ökologischen Herausforderungen erkennen und nutzen. Die Vision der Firma MEBA hat das Potential, ein wertvoller Mosaikstein auf diesem Weg zu sein, weshalb ich mit Nachdruck um politische Unterstützung für das Unternehmen werben werde", so der Parlamentarische Geschäftsführer Herr Dr. Mehring. Besonders erfreulich sei es, dass auch die Hochschule Augsburg mit ihrem im TCW angesiedelten Technologiezentrum eingebunden sei. Einig waren sich die Besprechungsteilnehmer, dass in gemeinsamer Anstrengung eine mobile Demonstrationsanlage für das Projekt angestrebt werden solle. Nachdem van Bree Landrat Stefan Rößle vor einiger Zeit ebenfalls von diesem Projekt begeistern konnte, bekommt die Firma MEBA auch vom Landratsamt volle Unterstützung. Einig waren sich die Besprechungsteilnehmer, dass in gemeinsamer Anstrengung eine mobile Demonstrationsanlage für das Projekt angestrebt werden solle. Nachdem van Bree Landrat Stefan Rößle vor einiger Zeit ebenfalls von diesem Projekt begeistern konnte, bekommt die Firma MEBA auch vom Landratsamt volle Unterstützung.