Wunschbaum für Seniorinnen und Senioren auf dem Marktplatz

Der Weihnachtsbaum am Marktplatz vor dem „Daniel“ bekommt in diesem Jahr einen ganz besonderen Schmuck. Wunschzettel für bedürftige Seniorinnen und Senioren hängen inzwischen an den Zweigen. Die Wünsche sollen von Menschen, die anderen eine Freude machen wollen, abgenommen und erfüllt werden.

Bedürftigen älteren Menschen zu Weihnachten eine Freude machen, das ist das Ziel der Freundinnen Tanja Stark, Tamara Avdic und Ramona Huggenberger. „Die Menschen, die in Einrichtungen leben, mussten in diesem Jahr vieles mitmachen. Familie und Freunde durften zeitweise nicht einmal zum Besuch vorbeikommen,“ beschreibt Tanja Stark ihren Ansporn. „Viele dieser Menschen haben nur eine geringe Rente und können auch von Angehörigen nur bedingt unterstützt werden. Deshalb wollten wir Ihnen zu Weihnachten etwas Freude machen.“

Für ihre Idee, eine Wunschbaum-Aktion für Seniorinnen und Senioren aus Alten- und Pflegeheimen zu starten, haben Sie die Heimleitungen, Bewohnerinnen und Bewohner vom Pflegezentrum Bürgerheim und und dem Altenheim St. Vinzenz, wie auch die Stadt Nördlingen schnell zum Mitmachen überzeugt. Die Wunschzettel haben die Freundinnen in den Alten- und Pflegeheimen in Nördlingen und Wallerstein eingesammelt und händisch einlaminiert. Die Wünsche reichen von Buntstiften zum Mandala malen über Puzzle bis hin zu Schokolade. Nun hängen Sie anonymisiert und mit einer Nummer versehen am großen Weihnachtsbaum auf dem Nördlinger Marktplatz. Dort können sie von Rieserinnen und Riesern abgenommen und erfüllt werden. Die kleinen Geschenke sollen dann – versehen mit der entsprechenden Nummer vom Wunschzettel – vom 15. bis spätestens 21. Dezember – in der Tourist-Information am Marktplatz abgegeben werden, wo sie von Tanja Stark und ihren Freundinnen abgeholt und pünktlich zum Weihnachtsfest in die jeweiligen Einrichtungen gebracht werden.

„Die Stadt Nördlingen freut sich, diese tolle Aktion unterstützen zu können“, so Oberbürgermeister David Wittner und dankt Frau Stark und ihren Freundinnen für diese schöne Idee, die ganz im Sinne des Weihnachtsgedankens ist. Bürgermeisterin Rita Ortler, die persönlich vor Ort war, um einen der ersten Wünsche abzunehmen und zu erfüllen, sagte: „Aktionen wie diese, von Menschen wie den drei Freundinnen, machen unsere Stadt in der Vorweihnachtszeit noch ein Stück wärmer.“

Auch für Wünsche weiterer Seniorinnen und Senioren sind die Freundinnen offen. Den Kontakt stellt die Stadt Nördlingen, erreichbar telefonisch (09081 840) und per E-Mail (stadtverwaltung@noerdlingen.de) gerne her.

Bürgermeisterin Rita Ortler mit den Initiatorinnen der Wunschbaumaktion Tanja Stark und Ramona Huggenberger. Tamara Avdic konnte leider nicht beim Wunschzettel-aufhängen dabei sein.