Spenden anlässlich des 70. Geburtstages von Oberbürgermeister Hermann Faul

(v. l.) Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Donau-Ries Jo-hannes Beck, Verantwortlicher der Nördlinger Tafel Helmut Weiß, Oberbürgermeister Hermann Faul und Hauptamtsleiter Peter Schiele

Anlässlich seines 70. Geburtstages hatte Oberbürgermeister Hermann Faul die Gäste des städtischen Empfanges gebeten, auf persönliche Geschenke zu verzichten und stattdessen für die Tafel im Sozialkaufhaus CaDW und die Stiftung „Nördlinger Hilfe in Not“ zu spenden. Und dieser Aufruf fiel auf fruchtbaren Boden. Die Gäste verzichteten auf persönliche Geburtstagsgeschenke und spendeten 3.745 Euro.

Oberbürgermeister Faul freute sich über das großartige Spendenergebnis und konnte somit den Verantwortlichen der Nördlinger Tafel, Johannes Beck von der Diakonie Donau-Ries e. V. und Helmut Weiß 1.300 Euro, sowie Hauptamtsleiter Peter Schiele, dem Geschäftsführer der Stiftung „Nördlinger Hilfe in Not“ 2.435 Euro überreichen.

Oberbürgermeister Hermann Faul nutzte die Gelegenheit, sich persönlich bei allen Spendern herzlich für diese großzügigen Gaben anlässlich seines Geburtstages zu bedanken. Auch die Vertreter der Tafel bzw. der Nördlinger Stiftung zeigten sich dankbar und sehr erfreut über die unverhofft große Zuwendung. Die Gelder kommen hilfsbedürftigen Nördlinger Bürgerinnen und Bürger zu Gute, versicherten die Vertreter der beiden Einrichtungen.