Kultur und Freizeit


Zeitraum:

19. April 2021 - 15. Juli 2021

stadtschreiberin@noerdlingen.de

Stadtschreiberin in Nördlingen - Stephanie Quitterer

 

Zeigen Sie mir Ihr Nördlingen – die schönsten Orte und spannendsten Geschichten.

Termine können über stadtschreiberin@noerdlingen.de vereinbart werden. 

LEBENSLAUF


Geboren in Eggenfelden, Niederbayern, arbeitete ich nach dem Abi in Rio de Janeiro mit Straßenkindern und mit Augusto Boals integrativ-sozialen Theaterprojekten in Favelas und Jugendgefängnissen.

In Berlin studierte ich Politik, engagierte mich bei UNICEF und Amnesty International, schnupperte im Bundestag in die Politikberatung – und floh desillusioniert mit dem Wafedin Stipendium nach Kairo, wo ich als Korrespondentin beim Cairo International Film Festival arbeitete. Zurück in Deutschland hospitierte ich beim Film und an verschiedenen Theatern, studierte Schauspielregie in München, und wurde feste Regieassistentin an Deutsche Theater Berlin. Nach kurzer Zeit inszenierte ich meine ersten eigenen Arbeiten.

Als meine Tochter auf die Welt kam, trat ich zu einer irren Wette an und lud mich 200 Tage lang mit 200 selbstgebackenen Kuchen in 200 mir fremde Wohnungen zum Kaffekränzchen ein. Spontan und unangemeldet. Aus den Gesprächen, die an den fremden Küchentischen entstanden, wurde mein erstes Buch: „Hausbesuche. Wie ich mit 200 Kuchen meine Nachbarschaft eroberte“ (Penguin/Random House).

Ich kündigte mein Theaterleben, um schreiben zu können. Mein Jugendbuchdebüt, „Weltverbessern für Anfänger“ (Gerstenberg Verlag) wurde für den Paul-Maar-Preis und den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis nominiert. Ich erhielt zahlreiche Stipendien, u.a. vom Deutschen Literaturfonds, dem Goethe Institut Prag/Kloster Broumov, der Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte in Meran, dem Schriftstellerhaus in Stuttgart.

2021 bin ich neben meinem Stadtschreiberamt in Nördlingen auch Stipendiatin des Nürnberger Autorenstipendiums für Drehbuch.

Für meine Zeit in Nördlingen wünsche ich mir: Begegnungen, Gespräche, Neuentdeckungen. Ich wünsche mir Inspiration – nicht nur für mich. Dazu Geschichten, Verborgenes und Offenheit.

Ich freue mich sehr darauf, die Menschen in Nördlingen kennenzulernen und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen von den Initiator:innen dieses neu geschaffenen Stadtschreiberamts.