30 Mai

Termine und Zeiten

täglich außer Montag, jedoch auch am Ostermontag und am Pfingstmontag. Karfreitag geschlossen! · 10:00 – 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Stadtmauermuseum
im Löpsinger Tor
86720 Nördlingen

Veranstalter

Stadt Nördlingen
Marktplatz 1
86720 Nördlingen
09081 / 840
www.noerdlingen.de
tourist-information@noerdlingen.de

Vom Galgenberg zum Landschaftsgarten

Die Geschichte der Nördlinger Marienhöhe

30.03 - 03.11.2019 (täglich außer Montag, jedoch am Oster- und Pfingstmontag; Karfreitag geschlossen)

Der markante Hügel mit Galgen auf einem Felsblock außerhalb der Nördlinger Stadtmauer war jahrhundertelang weithin sichtbares Zeichen für die Gerichtsbarkeit der freien Reichsstadt. 1777 fand die letzte Hinrichtung in Nördlingen statt.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts entdeckte das Bürgertum die Natur als neuen Gestaltungsfreiraum. Ab 1834 erfolgten erste Pflanzungen in der Umgebung des sog. „Hexenfelsens“. Anlässlich der begeistert gefeierten Hochzeit zwischen Prinzessin Marie von Preußen und Kronprinz Maximilian II. von Bayern erhielt der Hügel 1842 den wohlklingenden Namen „Marienhöhe“.
In Fotos zeigt die Ausstellung den weiten Weg von den ersten Pflanzungen über die erfrischenden Bierkeller bis zum Nördlinger Naherholungsgebiet mit Spiel- und Sportanlagen. Sie beschreibt bürgerliches Engagement und waghalsige Projekte auf geschichtsträchtigem Ort.

Termin übernehmen

Zurück zur Übersicht