Mobil-optimierter Internetauftritt von noerdlingen.de kommt pünktlich zum Stadtmauerfest

Das heiß ersehnte Stadtmauerfest steht kurz bevor. Die Aufbauarbeiten in der historischen Altstadt sind nicht zu übersehen, und auch im Hintergrund tut sich einiges. Pünktlich zum Fest bekommt die Stadt Nördlingen einen mobilen Internetauftritt.

Alle Informationen, die bereits bisher unter www.noerdlingen.de zu finden waren, wie Stadtgeschichte, Baukunst, Museen, Führungen, Gastgeber und Veranstaltungen, sind jetzt in einer für mobile Endgeräte optimierten Version verfügbar. Dabei erkennt die Seite, wann ein Zugriff von einem mobilen Gerät erfolgt, und fragt automatisch die gewünschte Version ab. Über m.noerdlingen.de kann die mobile Seite auch direkt angesteuert werden. „Wir beobachten bereits seit einiger Zeit einen signifikanten Anstieg durch mobile Geräte bei den Zugriffen auf unsere Internetseiten“, so David Wittner von der Tourist-Information Nördlingen, „daher ist es notwendig geworden, diesem sicher noch weiter zunehmenden Trend Rechnung zu tragen.“ Zur Verkürzung der Ladezeit wurden die Inhalte schlanker gestaltet, die Graphik optimiert. Dabei gelangt man auch weiterhin mit nur einem Klick auf die Vollversion der Seite. Die Entscheidung zugunsten einer mobilen Version der bisherigen Seite im Gegensatz zu einer App fiel aufgrund der größeren Flexibilität und des geringeren Programmieraufwandes. Der Nutzer kann sich dabei auch in dieser Variante die mobile Seite wie eine App auf den Desktop seines Smartphones oder Tablets legen.

Neben den altvertrauten Funktionen gehen mit der neuen Version der Seite auch einige Neuerungen einher. So wird dem Nutzer bereits beim Surfen mit einem einfachen Ampelsystem angezeigt, ob ein Museum, eine Sehenswürdigkeit oder eine Freizeiteinrichtung aktuell geöffnet hat, oder in welcher Entfernung ein Restaurant liegt.

Das besondere Schmankerl zum Stadtmauerfest: Dem historischen Spektakel ist eine eigene Rubrik gewidmet. Hier findet der Besucher Informationen zu allen Lagern, Programmpunkten, einen Lageplan, sowie wichtige allgemeine Informationen rund um das Fest. „Denn obwohl die Stadt Nördlingen für ein ganzes Wochenende ins Mittelalter zurückversetzt wird, so werden doch die meisten Besucher trotz historischer Gewänder ihr Smartphone immer dabei haben“, prognostiziert Wittner.