Musikalisches Highlight in Nördlingen

Brasilianisches Schülerorchester Ivoti im Rahmen der Europatournee zu Gast in Nördlingen

Das Kammerorchester von Ivoti (Brasilien) wurde im Jahre 1994 gegründet. Es ist eines der vier bestehenden Orchester des Musikprojekts, das die IEI-Schule zusammen mit der Associação Pró-Cultura e Arte Ivoti (ASCARTE) entwickelt hat. Diese Tradition geht in das Jahr 1909 zurück und bis zum heutigen Tage halten Fleiß und die Liebe zur Musik als gemeinsame Ziele die Gruppe zusammen. Neben einer musikalischen und künstlerischen Ausbildung sollen die Mitglieder des Ensembles auch kritisches Bewusstsein für das kulturelle Erbe ihrer Region und ihres Landes entwickeln. Die Jugendlichen wenden für ihr Engagement viel (Frei-) Zeit auf, die Proben, die im Durchschnitt drei Stunden dauern, finden immer freitags abends oder samstags nachmittags statt, was eine große Liebe zur Sache fordert.

Das Kammerorchester von Ivoti veranstaltete in den letzten Jahren Konzerte in der Region von Porto Alegre und Vale dos Sinos und gemeinsam mit dem Jugendchor Tourneen in verschiedenen süd- und südöstlichen brasilianischen Städten. Im Jahre 2010 machte das Orchester seine zweite Tournee in Europa und veranstaltete während der 31-tägigen Reise 23 Konzerte in Holland und in Deutschland. Unter der Leitung von Irving Feldens, dem Gründer der Orchesters, werden im Rahmen der Partnerschaft zwischen der brasilianischen Rota Romantica und der Romantischen Straße in Deutschland drei Konzerte gegeben.
Nach seinen Auftritten am 26. Januar in Rottenbuch und am 27. Januar in Schwangau, wird das Orchester am Montag, 30. Januar dann in Nördlingen aufspielen. Bereits am Sonntagvormittag werden die Musiker und ihre Gastfamilien im Rathaus von Oberbürgermeister Faul empfangen. Nach dem Mittagessen geht es auf eine Führung durch die historische Altstadt und zum Besuch ins Rieskrater-Museum. Am Montagvormittag werden die brasilianischen Schüler noch am Unterricht des Theodor-Heuss-Gymnasiums teilnehmen, bevor am Abend um 19.00 Uhr dann der Auftritt in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums stattfindet. Der Eintritt ist frei – die Schüler sind jedoch für einen kleinen Beitrag zur Finanzierung ihrer Tournee dankbar.

Weitere Stationen der Europareise werden Oslo, Berlin, Leipzig, München, Stuttgart, St. Wendel, Frankfurt und Istanbul sein. Deshalb werden sich die Musiker auch bereits am Dienstagmorgen wieder von ihren Gastfamilien verabschieden, um sich auf den Weg zu ihren nächsten Konzerten zu machen. Für die Unterbringung der Schüler sucht die Stadt Nördlingen allerdings noch immer einige Familien, die sich bereit erklären, einen Schüler für zwei Nächte bei sich aufzunehmen. Sollten Sie Interesse daran haben, diese Musiker, andere Sitten und Gebräuche und eine fremde Kultur kennenzulernen, wenden Sie sich gerne an das Theodor-Heuss-Gymnasium, Tel. 09081/5051 oder die Tourist-Information Nördlingen, Tel. 09081/84-115.

Programm

Programm.pdf 17,02 kB