Unterer Wasserturm

Er schützte die Schwachstelle der Stadtverteidigung am Ausfluss der Eger.

Es spricht einiges dafür, dass der Turm in den Jahren 1448 und 1449 erbaut worden ist. Chronikalische Angaben belegen einen Blitzeinschlag in den Fahnenstock im Jahre 1665. Im Stadtkammerrechenbuch 1675 ist festgehalten, dass der alte Untere Wasserturm abgebrochen und wieder neu errichtet wurde - dabei erhielt der Turm sein heutiges Aussehen.

Anreise: